Skip to main content

Katzenaugen schminken in 5 einfachen Schritten

Manche Styles verlieren auch nach einer langen Zeit nicht ihre Coolness – einer der ersten, der uns da in den Sinn kommt, ist das Katzenaugen Makeup. Mit den sogenannten Cat Eyes schaffen Sie einen edlen, romantischen Vintage-Look. Damit verleihen Sie Ihrem Blick eine dramatische Intensität und betonen Ihr Gesicht auf besondere Art und Weise.
Wir haben heute einige Tipps und Tricks für Sie parat, mit denen Sie ein wahrer Master im Cat Eye schminken werden.

Makeup Katzenaugen: was ist das eigentlich?

 

Wenn Sie gerne Ihre Augen schminken, haben Sie bestimmt schon einmal vom Cat Eye Makeup gehört. Dieser Look involviert einen sehr spezifischen Lidstrich, der einmal komplett um das Auge herum geht. Der Schwung nach oben am äußeren Augenwinkel sorgt dafür, dass die geschminkten Augen denen einer Katze ähneln. 
Es handelt sich dabei um einen echt zeitlosen Look, der nach Lust und Laune mehr oder weniger dramatisch geschminkt werden kann.
Typisch für diesen Look ist, dass sich das Makeup meist ausschließlich auf die Katzenaugen beschränkt. Das Ziel ist es, diese so stark wie möglich zu betonen. Lippen und Wangen sind meist in Nude-Tönen oder in sehr zarten Nuancen geschminkt, um den Augen nicht die Show zu stehlen. 

Cat Eye schminken: unsere 5 einfachen Schritte

Ungeübte sind bei der Verwendung von Eyliner vielleicht erst einmal verunsichert – besonders bei der flüssigen Variante. Doch mit einigen Tricks ist dies in Zukunft auch für Sie kein Problem mehr
Der Schlüssel ist genügend Zeit, eine ruhige Hand (Ellenbogen aufstützen!) und die richtige Technik.
Mit etwas Übung und unseren Schminktipps haben Sie im Nu die perfekten Cat Eyes. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach Katzenaugen schminken – Schritt für Schritt.

1. Vorbereitung

Wie bei den meisten anderen Makeup-Looks starten wir auch hier mit einer Grundierung. Entscheiden Sie sich für eine Foundation, so wählen Sie eine Farbe, die etwas heller ist, als Ihr eigentlicher Hautton. Alternativ können Sie leichte Unebenheiten um das Auge auch mit einem Concealer abdecken.
Klassischerweise entscheiden Sie sich für eine helle Lidschatten-Farbe. Dieser wird bis unter die Augenbrauen aufgetragen und dient als Grundierung für den Eyeliner. Dafür eignen sich Nude-Töne, die je nach Belieben Pfirsich- oder Rosa-Nuancen aufweisen können und etwas heller sind, als Ihr Hautton. 
Zusätzlich sollten Sie eine dunklere Farbe auf dem beweglichen Augenlid auftragen – also genau darüber, wo später der Lidstrich hinkommt. Je nach Hauttyp eignet sich dafür ein Blaugrau oder auch ein dunklerer Braunton.

2. Augenbrauen nicht vergessen

Wenn Sie so viel Aufmerksamkeit auf Ihre Augen lenken, dann sollten nicht nur die Cat Eyes makellos geschminkt sein: Auch Ihre Augenbrauen sollten einen stimmigen Rahmen bieten
Kämmen Sie diese zuerst in Form und stylen Sie sie ganz nach Wunsch. Je nach Ihren Vorlieben füllen Sie die Brauen mit einem Augenbrauenstift oder einem Puder auf. Die KIKO MILANO Eyebrow Expert Palette kommt mit zwei Farben, einem Gel und den wichtigsten Utensilien für einen einfachen und präzisen Auftrag.

3. Eyeliner auftragen

Als nächstes kommt der Star des Cat Eye Looks – der Lidstrich
Wählen Sie dafür einen tiefschwarzen, flüssigen Eyeliner. Mit einem Eyeliner mit Präzisions-Pinsel schaffen Sie scharfe Kanten und die beste Definition. Beginnen Sie in den Augeninnenwinkeln mit dem Lidstrich und zeichnen Sie ungefähr bis zur Mitte des Auges. Machen Sie sich dann an den äußeren Strich, der vom äußeren Augenwinkel in einem Schwung nach oben reicht und verbinden Sie die beiden Linien im Anschluss miteinander. 
Um das Auge optisch noch weiter zu öffnen, lassen Sie den Strich in der Mitte des Auges etwas dicker werden. Fehler können Sie mit etwas Concealer einfach ausbessern.
Tipp: Halten Sie sich mit dem Eyeliner so nah am Wimpernkranz wie möglich. Eine spezielle Technik kann Ihnen den Lidstrich Auftrag noch etwas vereinfachen. Setzen Sie dazu Punkte entlang des Wimpernkranzes, wo der Lidstrich entstehen soll. Verbinden Sie die Punkte dann einfach miteinander – fertig ist der Lidstrich!
Um die Katzenaugen zu vollenden, kümmern Sie sich nun um den unteren Teil Ihrer Augen. Nehmen Sie dazu einen Kajalstift und ziehen Sie einen Strich an der Wasserlinie entlang. Verblenden Sie diesen im Anschluss ganz sachte nach oben.
Tiefschwarze und sehr dunkle Eyeliner können bei hellen Hauttypen zu hart wirken. In dem Fall können Sie auf dunkelbraune oder ähnliche Töne zurückgreifen.

4. Wimpern tuschen

Sind Sie mit Ihrem Cat Eye Lidstrich zufrieden, geht es an den Abschluss des Styles. Bearbeiten Sie dazu nach Belieben Ihre Augen mit einer Wimpernzange und biegen Sie Ihre Wimpernhärchen so sanft nach oben. 
Greifen Sie dann zu Ihrer liebsten Mascara und tuschen Sie Ihre Wimpern. Vor allem an den äußeren Augenwinkeln dürfen Sie ruhig zwei Schichten Wimperntusche auftragen – dazwischen immer gut trocknen lassen!

5. So hält der Look länger an

Damit Sie mit Ihren Cat Eyes die Nacht durchtanzen oder den ganzen Tag in der Stadt verbringen können, sollten Sie ausschließlich wasserfeste Produkte verwenden. Das sorgt für eine längere Haltbarkeit und beugt Smudges vor. Das Katzenaugen Makeup ist besonders eindrucksvoll, wenn es präzise aufgetragen ist – verwischt es, so verliert es etwas seine Wirkung.
Wollen Sie etwas Neues wagen, so bringen Sie etwas Farbe ins Spiel. Etwas dezenter geht das mit einem weißen Kajal oder einem hellen Highlighter, den Sie am Augeninnenwinkel auftragen. Doch auch ein kleiner Farbklecks in einer Farbe Ihrer Wahl ist hier erlaubt. Ein neuer heißer Trend ist das Reverse Cat Eye: Dabei liegt die Betonung mit dem dicken Lidstrich auf dem unteren Augenlid, während das obere Lid lediglich einen dünnen Kajalstrich abbekommt.
 

Lippenstift mit Cat Eyes – ja oder nein?

 

Mit schön geschminkten Cat Eyes lenken Sie alle Blicke auf Ihre Augen. Auf übermäßig viel Rouge und Highlighter können Sie bei diesem Look getrost verzichten. Um dem Retro-Style ein glossiges Finish zu verpassen, greifen Sie zu einem nude- oder rosafarbenen Lipgloss. Andererseits können knallige Lippen besonders auf einer glitzernden Party für einen Wow-Effekt sorgen. Besonders gut gefallen uns in Verbindung mit dem Cat Eye Makeup dunkle und matte Nuancen, zum Beispiel ein tiefes Blackberry oder schokoladige Töne – finden Sie Ihre persönliche Lieblings-Kombination!

Verpassen Sie Ihrem Blick Katzenaugen und werden Sie zur romantischen Vintage-Ikone.