Skip to main content

Smokey Eyes schminken: Anleitung Step by Step

Betonen Sie Ihre Augen mit einem absoluten Klassiker: Smokey Eyes! Dieses Augen-Makeup ist sehr beliebt und setzt Ihre Augen in Szene. 
Mit unserer Anleitung zeigen wir, wie Sie Ihre Smokey Eyes schminken können und... worauf Sie achten müssen, um nicht wie ein Panda auszusehen!

Smokey Augen schminken: Was ist das?

 

Smokey Eyes ist ein Makeup-Look für die Augen aus den 90ern, der sich zu einem zeitlosen Klassiker entwickelt hat. Dieser Look ist oft auf den Laufstegen, auf Partys und am Red Carpet zu sehen und wird von Stars und Makeup-Fans gleichermaßen geliebt. 
Bei dieser Schminktechnik werden tiefe Schwarztöne sowie Grautöne auf das Augenlid aufgetragen. Die Nuancen werden rund um das Auge schattiert und sanft verblendet, um weiche Übergänge zu zaubern. Das Ausblenden betont die Augen, ohne dass das Augen-Makeup zu hart wirkt. 
Dunkle Lidschatten setzten einen schönen Kontrast, wodurch das Smokey Eye Makeup besonders ausdrucksstark erscheint. Der verrauchte Look kann so auch in anderen Farbnuancen getragen werden und eignet sich für Partys und Date-Nights.

Smokey Eyes Anleitung

Um Smokey Eyes zu schminken, halten Sie Folgendes bereit
•    Primer für die Grundierung
•    Eyeshadow-Base
•    Lidschatten (heller, mittlere, dunkler Ton)
•    Lidschattenpinsel, um die Nuancen aufzutragen
•    Weicher Lidschattenpinsel oder Wattestäbchen zum Verblenden
•    Mascara
•    Eyeliner und/oder Kajalstift
•    Augenbrauenstift

Nun kann es losgehen! Folgen Sie diesen neun Schritten, um perfekte Smokey Eyes zu schminken:

1.    Grundierung auftragen

Tragen Sie Primer auf das Augenlid auf, damit der Lidschatten besser haftet und einen ebenmäßigen Teint sorgen. 
Diese Base verstärkt außerdem die Lidschattennuancen für einen strahlenden Look.

2.    Wimpernkranz verdichten – Tightlining

Verwenden Sie einen Kajalstift und ziehen Sie eine Linie auf der oberen Wasserlinie
Füllen Sie die Haut zwischen den einzelnen Wimpern mit Kajal auf, damit die Wimpern optisch dichter wirken und das Auge definierter erscheint.

3.    Auge konturieren

Jetzt kommt die Augenkontur dran. Ziehen Sie mit einem schwarzen Eyeliner oder Kajalstift eine Linie entlang des unteren und oberen Wimpernkranzes. Diese Linie verblenden Sie anschließend mit einem weichen Lidschattenpinsel oder Wattestäbchen gut, um einen rauchigen Effekt zu erhalten.

4.    Lidschatten auftragen

Nun können Sie mehrere Lidschattentöne auftragen. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen. 
•    Wenn Sie nur einen Lidschattenton verwenden, gelingen die Übergänge durch gutes Verblenden weicher. 
•    Falls Sie einen hellen, mittleren und dunklen Lidschattenton verwenden, tragen Sie den hellen Lidschatten mit dem Pinsel auf das unbewegliche Lid bis zum äußeren Augenwinkel auf und verblenden Sie ihn in Richtung Schläfe. Tragen Sie dann die mittlere Nuance auf das bewegliche Lid, entlang des unteren Wimpernkranzes und am äußeren Augenwinkel auf. 
Je intensiver die Farbe, desto dramatischer wirkt der Look. Die dunkelste Lidschattennuance wird in der natürlichen Lidfalte und über das bewegliche Augenlid aufgetragen. 

5.    Lidschattentöne verblenden

Verwenden Sie ein Wattestäbchen oder einen weichen Lidschattenpinsel, um alle Übergänge zu verblenden
Das gilt auch für den Übergang am unteren Augenlid zwischen den unterschiedlichen Farbtönen.

6.    Highlights setzen

Mit hellem Lidschatten (oder eine glänzende Nuance) unter der Augenbraue und an den inneren Augenwinkeln setzen Sie gezielte Highlights.

7.    Eyeliner auftragen

Ziehen Sie eine saubere Linie am oberen Wimpernkranz. Dadurch verleihen Sie dem Look die Tiefe. Ein flüssiger Eyeliner bietet eine kräftigere Nuance und füllt alle Falten. Gel-Eyeliner kann mit einem feinen Pinsel aufgetragen werden.

8.    Mascara auftragen

Nun werden die Wimpern getuscht. Eine schwarze Wimperntusche hebt die Wimpern ab für einen tollen Augenaufschlag. Die Wimpern erscheinen voluminös und das Auge erscheint größer.

9.    Augenbrauen betonen

Zum Abschluss sollten Sie die Augenbrauen nicht vernachlässigen. Verwenden Sie einen passenden Augenbrauenstift je nach Farbe Ihrer Augenbrauen, um diese etwas zu betonen und den Look zu vervollständigen.

Lidschatten für Smokey Eyes: Welcher Typ ist der beste?

 

Um perfekte Smokey Eyes zu schminken, können Sie rauchige Lidschattentöne verwenden. Dieser Look kann sowohl glamourös als auch dezent geschminkt werden – das hängt vom Anlass ab. Für ein Tages-Makeup empfehlen wir sanfte Töne, während Sie für den Abend-Look dunklere Nuancen verwenden können. 
Tolle Nuancen für Smokey Eyes sind Taupe, Lila, Gold, Matt-Silber oder Grau sowie Brauntöne. Dunkle, schimmernde Lidschattennuancen können ebenfalls für diesen Look genutzt werden. Tragen Sie die schimmernden Töne von der Mitte des Lids bis zum äußeren Augenwinkel auf und verblenden Sie sie sorgfältig.

Smokey Eyes passend zu Ihrer Augenfarbe

Schwarze Smokey Eyes sind ein Klassiker und passen zu jeder Augenfarbe. Falls Sie aber etwas mehr Farbe für diesen verrauchten Look nutzen möchten, sollte der Lidschatten auf die eigene Augenfarbe abgestimmt sein. 
Schauen wir uns an, welche Lidschattentöne zu welcher Augenfarbe passen und welche Nuancen Sie vermeiden sollten.

Smokey Eyes für blaue Augen

Für blaue Augen können sanfte Braun- oder Goldtöne verwendet werden. Lila-, Nude- und Rosétöne eignen sich für ein verrauchtes Tages-Makeup. Mit Orange setzen Sie einen tollen Kontrast zur blauen Augenfarbe. Schimmernde Rosébronze- und Kupfertöne passend meist gut für ein Abend-Makeup. 
Vermeiden Sie jedoch Blau- und Grüntöne bei blauen Augen, da so Ihre Augenfarbe nicht mehr zur Geltung kommt! 

Smokey Eyes für braune Augen

Braune Augen kommen mit Blau-, Grau- und Schwarztöne zur Geltung. Auch Lilatöne bringen Ihre Augen zum Strahlen. Goldfarbene Nuancen sind sehr glamourös und eignen sich für Looks für den Abend. 
Rötliche Nuancen sollten Sie bei braunen Augen vermeiden! 

Smokey Eyes für grüne Augen

Silber, Anthrazit und Grau heben grüne Augen hervor. Sie können auch schwarze Lidschattentöne verwenden. Lila-, Bordeaux oder Rosétöne passen ebenfalls toll zu dieser Augenfarbe. Sogar Brauntöne wirken umwerfend. 
Die Nuancen, auf die Sie mit grünen Augen verzichten sollten, sind grün, gelb und türkis.

Smokey Eyes für Schlupflider

Bei Schlupflidern ist das bewegliche Augenlid nicht wirklich sichtbar. Dennoch können Sie auch bei Schlupflidern erfolgreich Smokey Eyes schminken

1.    Wir empfehlen, zuerst Primer und Eyeshadow-Base aufzutragen sowie wasserfestes Makeup zu verwenden. 
2.    Tragen Sie hellen Lidschatten auf das bewegliche Augenlid auf. 
3.    Betonen Sie die Lidfalte mit einem dunklen Lidschattenton und verblenden Sie über die Lidfalte hinaus. Um das Auge bei Schlupflidern offener wirken zu lassen, muss der Lidfalte Tiefe verliehen werden. 
4.    Der Lidstrich mit Eyeliner oder Kajal sollte nicht zu breit sein. Ziehen Sie eine feine Linie nahe des Wimpernkranzes, die mit einem leichten Schwung endet. Das Auge wird dadurch etwas geliftet. 
5.    Verwenden Sie einen Kajalstift an der unteren Wasserlinie: mit schwarzem Kajal wirken die Augen kleiner, mit hellem Kajal etwas größer. 


Mit dieser Anleitung und Tipps gelingt Ihnen der Smokey Eye Look für jeden Anlass!