Skip to main content

Eyeliner ziehen: Fehler und Tipps für ein perfekten Lidstrich

Eyeliner versteht es wie kein anderes Makeup-Produkt, die natürlich schöne Form Ihrer Augen zu betonen. Mit einem präzisen aufgetragenen Lidstrich ist Ihnen ein gelungener Auftritt garantiert. 

Sie sind sich da etwas unsicher, was Ihre ruhige Hand angeht? Keine Angst – wir haben ein kleines Eyeliner Tutorial für Sie vorbereitet.

Eyeliner auftragen

 

Sie lieben Eyeliner – die dramatischen Looks, die sich damit zaubern lassen sind ein echter Hingucker! Was Ihnen Kopfzerbrechen bereitet, ist das Auftragen des Makeup-Produkts. Damit sind Sie nicht allein – viele fühlen sich im Umgang mit flüssigen Eyelinern und Präzisionsapplikatoren zuerst einmal überfordert.

Dabei lohnt es sich, den Umgang mit diesem vielseitigen Produkt zu erlernen. Mit minimalem Aufwand zaubern Sie so die verschiedensten Looks und komplettieren damit Ihr Augen-Makeup. 

Legen Sie das Augenmerk auf Ihren Blick: ob Vintage Cat Eyeliner oder ein dramatischer Winged-Look – mit Eyeliner ist alles möglich. Damit Ihr gewünschter Auftritt perfekt gelingt, braucht es Übung beim Auftragen und eine ruhige Hand.

Eyeliner für Anfänger: gut zu wissen

 

Je selbstbewusster Sie ein Produkt benutzen, desto besser stehen die Chancen, dass sich die Anwendung ganz easy gestaltet. 

Eyeliner kommt in vielen verschiedenen Ausführungen: Sie können dafür feste Kajalstifte verwenden oder einen flüssigen Eyeliner. Dazwischen gibt es Eyeliner-Marker für einen einfachen Auftrag und Eyeliner in Gelform, die mit einem kleinen Präzisionspinsel aufgetragen werden.

Entscheiden Sie sich für das Produkt, mit dem Sie sich am wohlsten fühlen. Für den Anfang kann sich ein Stift oder ein Marker besser eignen. Damit haben Sie bereits die richtige Menge an Produkt auf dem Applikator und erreichen einen gleichmäßigen Auftrag. Geübtere dagegen greifen zu einem flüssigen Eyeliner mit Präzisionsapplikator.

Wollen Sie, dass der Lidstrich den ganzen Tag über hält, so entscheiden Sie sich am besten für wasserfeste Produkte. So brauchen Sie keine Angst vor Verwischen haben und Ihr Eyeliner hält auch einem kleinen Regenschauer stand

Lidstrich ziehen: unsere Tricks

Wir stellen Ihnen hier unsere wertvollsten Tricks vor, mit denen das Auftragen besser gelingt.

1. Base verwenden
Damit der Eyeliner sich gleichmäßig auf der Haut absetzt, sollten Sie eine Base verwenden. Dabei kann es sich beispielsweise um einen Lidschatten handeln. Aber auch ein Primer oder etwas Puder eignet sich optimal.

2. Immer mit der Ruhe
Das Auftragen von Eyeliner ist Präzisionsarbeit vom Feinsten. Ihre Hand sollte vollkommen ruhig sein; am besten setzen Sie sich vor einen Spiegel und stützen Ihren Ellenbogen auf. So minimieren Sie Zittern und erreichen mehr Stabilität.

3. Die perfekte Linie
Der Lidstrich sollte sich so nah am Wimpernkranz befinden, wie nur möglich. Eine Methode für den perfekten Eyeliner-Strich ist es, in der Mitte des Lides zu beginnen und von dort in beide Richtungen zu zeichnen. Das sorgt für mehr Kontrolle beim Auftrag. Alternativ setzen Sie mehrere kleine Punkte in der Linie an, wo der Lidstrich entstehen soll. Im Anschluss verbinden Sie diese miteinander und bessern Ungleichheiten einfach aus.

4. Kleine Patzer? Keine Panik!
Kleine Unregelmäßigkeiten oder Patzer nach dem Auftragen von Eyeliner lassen sich ganz einfach entfernen. Nutzen Sie dafür ein Wattestäbchen und eine kleine Menge Concealer oder ein bisschen Makeup-Entferner. 

Eyeliner-Strich: diese Fehler sollten Sie vermeiden

 

Übung macht den Meister – das gilt auch beim Auftragen von Eyeliner. 

Indem Sie die folgenden Fehler umgehen, kommen Sie der Mission perfekter Lidstrich einige Schritte näher:
•    Zu viel Hektik: Der Auftrag von Eyeliner erfordert Präzision. Nehmen Sie sich dafür etwas Zeit und verzichten Sie lieber darauf, wenn Sie unter Termindruck stehen. So vermeiden Sie Patzer und bekommen am Ende den perfekten Lidstrich.
•    Linie nach unten: Eine verlängerte Linie am äußeren Augenwinkel sollte niemals nach unten zeigen. Nur eine nach oben führende Linie öffnet den Blick und macht die Augen wacher.
•    Lidstrich zu weit vom Auge entfernt: Der Eyeliner sollte so nah am Wimpernkranz wie möglich sein. Die besten Ergebnisse erreichen Sie, wenn Sie auch etwas zwischen die Wimpern malen. So entsteht ein nahtloser Übergang.

Eyeliner-Formen: Welche ist Ihr Favorit?

Ein Lidstrich kann so individuell sein, wie die Augenform einer jeden Person. Passen Sie Ihren Eyeliner-Look deshalb auf Ihre Augen an. 
Kleinere Augen können von einer optischen Vergrößerung und sanften Farbtönen profitieren. Tiefschwarzer Eyeliner erregt Aufsehen und lässt Ihren Augen die volle Aufmerksamkeit zuteil werden. Mit einer feinen Linie betonen Sie Ihre Augenpartie ganz unauffällig, während ein Maxi-Lidstrich einen glamourösen Auftritt am Abend perfekt begleitet. Hier finden Sie einige der besten Eyeliner-Looks:

Winged Eyeliner
Ein Schwung vom äußeren Augenwinkel nach oben vergrößert das Auge optisch und sorgt für einen geöffneten Blick. Wie das geht? Zeichnen Sie vom äußeren Augenwinkel eine Linie nach oben, sozusagen als Verlängerung des unteren Wimpernkranzes. Ziehen Sie dann eine gerade Linie vom höchsten Punkt zur Mitte des oberen Wimpernkranzes und füllen Sie die Fläche aus. Auf dem restlichen Augenlid ziehen Sie eine dünne Linie bis zum Innenwinkel.

Cat Eyeliner
Der Retro-Look verpasst Ihnen einen herrlichen Augenaufschlag. Oft werden Winged und Cat Eyeliner Looks verwechselt – dabei hat es der Cat Look auf ein ganz anderes Erscheinungsbild abgesehen. Hier wird der Eyeliner sowohl am oberen, als auch am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Sie entscheiden selbst, ob der Eyeliner Strich einmal komplett um das Auge herumgeht oder ob Sie den inneren Augenwinkel aussparen.

Kajal-Lidstrich: natürlich oder dramatisch
Verwenden Sie einen Kajal für Ihren Lidstrich, um einen natürlichen Look zu erreichen. Dazu tragen Sie den Kajal einfach wie einen Eyeliner auf und verblenden ihn im Anschluss leicht. Auf Wunsch kreieren Sie so übrigens auch einen dramatischeren Look: Etwas dicker aufgetragen eignet sich Kajal perfekt für das Schminken von leichten Smokey Eyes.

Make it pop mit farbigem Eyeliner
Das klassische Schwarz ist nach wie vor zwar am beliebtesten – doch wie wäre es mal mit etwas Farbe auf den Augen
Farbiger Eyeliner sorgt für den besonderen Hingucker-Effekt. Beim Super Colour Waterproof Eyeliner von KIKO MILANO wählen Sie unter anderem aus einem coolen Weiß, einem warmen Bronze und elektrisierendem Blau. Tragen Sie den Eyeliner nur am oberen Lid, nur am unteren Wimpernkranz oder rund um das Auge – so wie es Ihnen am besten gefällt.

Haben Sie schon Ihren Lieblings-Eyeliner gefunden? KIKO MILANO bietet eine riesige Auswahl an Eyeliner-Produkten für klassische und gewagte Looks. Welcher ist Ihr Favorit?