Skip to main content

Was ist ein Primer & wie wird er verwendet?

Den richtigen Primer zu finden kann eine Herausforderung sein, aber das muss es nicht. Denn mit dem richtigen Produkt und einem Verständnis für dessen Anwendung werden Sie feststellen, dass es einfacher ist, die perfekte Grundierung und einen makellosen Teint zu erzielen, als Sie vielleicht denken.
Doch zunächst geht es darum, das Produkt zu verstehen, das man verwendet.

Was ist ein Primer?

Der Primer ist eine Grundierung für Ihr Gesicht und sollte ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Makeup-Routine sein. Sein Zweck ist es, die Haut auf das Makeup vorzubereiten, das Sie anschließend auftragen. Er glättet die Oberfläche der Haut und sorgt dafür, dass das aufgetragene Makeup gut haftet und lange hält.
Obwohl der Primer also eine große Wirkung hat und einen wichtigen Zweck erfüllt, ist er auf der Haut selbst kaum bemerkbar: Er stellt vielmehr nur eine dünne Grundierung, quasi eine Basis, dar. Wenn Sie mit dem Aussehen Ihres Makeups bislang nicht so zufrieden sind, könnte es eine gute Idee sein, einen Primer auszuprobieren.

Diese verschiedenen Primer gibt es

Mittlerweile lassen sich auf dem Beauty-Markt viele verschiedene Arten von Primern finden, alle haben jedoch die Textur einer Creme. So gibt es Primer, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen, und andere, die Sie sogar vor der Sonne schützen. Viele der besten Primer können sogar die Poren unsichtbar machen und feine Linien und Fältchen verblassen lassen. Sie bieten quasi ein Facelifting ohne Operation.
•    Feuchtigkeitsspendend
Ein feuchtigkeitsspendender Primer basiert auf Öl und eignet sich perfekt für trockene Haut. Er versorgt diese mit Nährstoffen sowie Feuchtigkeit und beugt trockene Stellen wirksam vor. Denn wie Sie wahrscheinlich schon wissen, sind es gerade die trockenen Stellen, an denen sich das Makeup absetzt und dann klumpig aussieht.
Feuchtigkeitsspendende Primer verwenden Hyaluronsäure und enthalten in der Regel Antioxidantien, das macht sie so effektiv.
•    Mattierend
Ein mattierender Primer ist eine ideale Option für fettige Haut, da er die Poren füllt, Öl absorbiert und sogar feine Linien glättet. Der Primer sorgt hier nicht nur für eine glatte Oberfläche, sondern ist auch ein wenig klebrig, sodass Ihr Makeup gut haftet.
•    Glanz
Ein illuminating Primer bietet einen ähnlichen Effekt wie der mattierende Primer. Doch statt eines matten Finishes verleiht dieser Primer Ihrem Teint einen Glanz und bringt ihn zum strahlen. So sieht Ihr Gesicht taufrisch aus, wenn Sie Ihre Foundation auftragen.   
•    Blurring
Der Blurring Primer ist die perfekte Lösung, wenn Sie trockene oder fettige Haut haben und Ihre Poren unter dem Makeup deutlich sichtbar sind. Er füllt effektiv die Poren und glättet die Haut, sodass sie bereit ist für das Makeup.
Darüber hinaus gibt es Primer für Lidschatten, die gegen ölige Augenlider helfen, sowie spezielle Lippenprimer, die rissige Lippen verhindern. Auch für Ihre Wimpern gibt es einen Primer. Hier hilft der Primer, Ihre Wimpern auf die Wimperntusche vorzubereiten sowie mehr Volumen und Länge zu verleihen.

Wie wird ein Primer aufgetragen?

Die Anwendung eines Primers ist einfach. Er stellt eine Grundierung dar und wird am besten nach dem Auftragen der Hautpflegeprodukte und vor dem Makeup und der Mascara aufgetragen. 
Für ein Ergebnis, das gleichmäßig ist, ist es am besten, den Primer mit dem Pinsel aufzutragen. Mit diesem lässt sich der Primer einfach verteilen, ohne dass er absorbiert wird, und Sie erhalten optimale Ergebnisse. Sie können auch die Finger benutzen oder bei Bedarf einen feuchten Schwamm. 
Verteilen Sie den Primer langsam und sorgfältig über Ihr Gesicht; wenn Sie möchten, auch über Ihre Augenbrauen.
Unser Geheimtipp ist es, nur eine erbsengroße Menge Primer zu verwenden und ihm mindestens eine Minute Zeit zum Einziehen und Trocknen zu geben, bevor Sie mit der Foundation weitermachen. Beim ersten Mal empfehlen wir außerdem, zunächst mit einer noch kleineren Menge anzufangen und sie erst einmal nach und nach aufzutragen, um sicherzustellen, dass Sie eine stabile Schicht erhalten und mit den Farben zufrieden sind. 
Grundsätzlich gilt: Je trockener Ihre Haut, desto mehr Primer können Sie problemlos verwenden. Aber denken Sie daran, dass es so etwas wie zu viel Primer gibt. Wenn Sie mehr als eine erbsengroße Menge auf Ihr Gesicht auftragen, ruinieren Sie wahrscheinlich Ihren Makeup-Look. Deshalb empfehlen Expertinnen und Experten das Auftragen zu üben. Nehmen Sie sich Zeit, versuchen Sie ohne Stress, den Primer auf Ihr Gesicht aufzutragen; wiederholen Sie diese Übung, bis Sie mit den Produkten, Ihrem Hautbild, Ihrem endgültigen Teint sowie der Farbe zufrieden sind.

So wählen Sie Ihren Primer: ein paar Tricks

Um den richtigen Primer zu finden, müssen Sie Ihren Hauttyp kennen und wissen, aber auch welche Ergebnisse Sie sich wünschen. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Ausstrahlung verstärken oder Rötungen im Gesicht reduzieren wollen, ist es am besten, einen farbkorrigierenden Primer zu verwenden. 
Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Primer Sie kaufen sollen, ist einer der Tipps, dass Sie sich überlegen, welche Art von Feuchtigkeitscreme Sie verwenden. Jede Feuchtigkeitscreme ist für unterschiedliche Hauttypen konzipiert. Die für Sie geeignete Feuchtigkeitscreme gibt Ihnen deshalb Aufschluss darüber, welche Art von Primer Sie verwenden sollten.
Wie bei allen Makeup-Produkten ist auch hier die Reinigung wichtig. Der Primer erfüllt einen nützlichen Zweck, aber Sie sollten alle Produkte vor dem Schlafengehen von Ihrem Gesicht entfernen, damit Ihre Haut über Nacht atmen kann und für den nächsten Tag gerüstet ist.
Für den Primer gilt das Gleiche wie für jedes andere Makeup, egal ob Sie ihn für die Augen, die Lippen oder allgemein für Ihr Gesicht verwenden. Zurückhaltung ist das A und O. Wenn Sie zu viel von dem Primer auftragen, haben Sie zu viel davon im Gesicht und das sieht nicht mehr natürlich aus. Denken Sie daran: Der Primer soll nur die Grundlage Ihres Makeups sein!Um den richtigen Primer zu finden, müssen Sie Ihren Hauttyp kennen und wissen, aber auch welche Ergebnisse Sie sich wünschen. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Ausstrahlung verstärken oder Rötungen im Gesicht reduzieren wollen, ist es am besten, einen farbkorrigierenden Primer zu verwenden. 
Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Primer Sie kaufen sollen, ist einer der Tipps, dass Sie sich überlegen, welche Art von Feuchtigkeitscreme Sie verwenden. Jede Feuchtigkeitscreme ist für unterschiedliche Hauttypen konzipiert. Die für Sie geeignete Feuchtigkeitscreme gibt Ihnen deshalb Aufschluss darüber, welche Art von Primer Sie verwenden sollten.
Wie bei allen Makeup-Produkten ist auch hier die Reinigung wichtig. Der Primer erfüllt einen nützlichen Zweck, aber Sie sollten alle Produkte vor dem Schlafengehen von Ihrem Gesicht entfernen, damit Ihre Haut über Nacht atmen kann und für den nächsten Tag gerüstet ist.
Für den Primer gilt das Gleiche wie für jedes andere Makeup, egal ob Sie ihn für die Augen, die Lippen oder allgemein für Ihr Gesicht verwenden. Zurückhaltung ist das A und O. Wenn Sie zu viel von dem Primer auftragen, haben Sie zu viel davon im Gesicht und das sieht nicht mehr natürlich aus. Denken Sie daran: Der Primer soll nur die Grundlage Ihres Makeups sein!

Primer, meine Liebe!

 

Sie werden feststellen, dass jeder seine eigene Meinung zum Thema Primer hat. 
Die einen finden ihn wichtiger als die anderen. Manche haben ihn ausprobiert und vielleicht keinen wirklichen Unterschied sehen können. Oft heißt dies allerdings, dass sie einfach nicht den richtigen Primer für ihre Bedürfnisse gefunden haben! 


Deshalb empfiehlt es sich, verschiedene Kombinationen auszuprobieren, bis Sie den perfekten Primer für Ihre Haut gefunden haben. Wenn Sie erst einmal an sich selbst sehen können, welchen Unterschied ein Primer ausmacht, werden Sie auch der Meinung sein, dass alle einen Primer verwenden sollten!