Skip to main content

Schwarz-Weiß-Make-up: wenn sich Gegensätze anziehen

Tag und Nacht, Yin und Yang, Schwarz und Weiß: Gegensätze ziehen sich magnetisch an und beim Schwarz-Weiß-Make-up harmonieren die beiden vielseitigen und beliebten Farbklassiker ganz wunderbar.
 
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Realisieren eines intensiven und raffinierten Schwarz-Weiß-Make-ups: Du kannst mit definierten und grafischen Linien spielen oder einen klassischen und zeitlosen Look kreieren. Hier erfährst du wie‘s geht – in wenigen Schritten!

So schminkst du ein klassisches und verblendetes Schwarz-Weiß-Make-up
 

Du hast was Besonderes vor und willst perfekt aussehen? Dann ist ein verblendetes Schwarz-Weiß-Make-up genau das Richtige für dich.

Und so gelingt der Look in 5 Schritten:

1.    Verwende einen natürlichen Augen-Primer, damit die Farbe des Lidschattens intensiver wirkt und länger hält.

2.    Trage einen weißen oder elfenbeinfarbenen Lidschatten mit mattem Finish auf und verteile ihn mit einem Pinsel auf dem gesamten beweglichen Lid.

3.    Zeichne die Konturen des beweglichen Lids mit einem schwarzen Augenstift nach und verblende ihn nach oben mit einem Blendepinsel. Wähle dazu einen weichen Augenstift, der sich leicht verblenden lässt.

4.    Definiere den äußeren Augenwinkel, indem du mit einem schwarzen Lidschatten ein > zeichnest, das Richtung Schläfe zeigt und das du dann mit der Farbe des Augenstifts verblendest.

5.    Für den letzten Schliff sorgen eine dünne Eyeliner-Linie und reichlich schwarze High-Definition-Mascara. 
PS: Falls du unsicher bist wie man Eyeliner richtig aufträgt – keine Panik. Wir haben da ein paar nützliche Tipps für dich.

Geometrisches Schwarz-Weiß-Make-up: Spiele mit Linien und Kontrasten auf den Augen  

 

Wenn du ein Fan super definierter Augenlooks bist, musst du unbedingt ein geometrisches Schwarz-Weiß-Make-up ausprobieren, das mit einem gekonnten Mix aus Kajalstift und Eyeliner in Kontrastfarben entsteht.

Und so geht‘s:

-    Zuerst ziehst du mit einem weißen Augenstift speziell für das äußere Augenlid eine Linie dicht am oberen Wimpernkranz. Verlängere die Linie leicht nach außen, um einen Wing zu zeichnen. Die weiße Linie sollte recht dick sein, damit sie auch dann noch sichtbar ist, wenn du den schwarzen Eyeliner darüber aufgetragen hast. 
-    Nun ziehst du mit einem flüssigen Eyeliner mit Filzapplikator eine dünne schwarze Linie, um die Augenkonturen zu definieren. Dabei musst du sorgfältig vorgehen und der weißen Linie folgen, die du zuvor gezeichnet hast. Die beiden Linien müssen dieselbe Länge und denselben Schwung haben.
-    Am äußeren und unteren Wimpernkranz ziehst du nun eine schwarze Linie mit einem speziellen Augenstift, die du nicht verblendest.
-    Auf der unteren Wasserlinie trägst du schwarzen Kajal auf.
-    Vollende deinen Look mit schwarzer Volumen-Mascara.

TIPP:
Du möchtest deine Augen so richtig strahlen lassen? Eine dünne Linie mit einem silberfarbenen Eyeliner macht deinen Blick noch fesselnder!

Das passende Lippen-Make-up zum schwarz-weißen Augen-Make-up

 

Damit die Augen der absolute Blickfang in deinem Look bleiben und dein Make-up ausgewogen ist, solltest du für die Lippen neutrale Töne wählen.    
Ein Lippenstift in Nude betont dein Lächeln, ohne von deinem Augen-Make-up abzulenken.
 

Make-up in Reichweite und Smartphone aufgeladen: Mache ein Foto von deinem Look und teile es mit dem Hashtag #KIKOtrendsetters: Betritt die Welt von KIKO MILANO als Star.

Registrieren Sie sich auf der Seite

um exklusive Vorteile zu nutzen

Kostenloser Versand

ab CHF30

Express-Transportdauer

innerhalb von 2-4 Werktagen

Umtausch

innerhalb 14 Tagen nach Zustellung