Skip to main content

Multicolor-Maniküre: Ideen und Tipps für eine kreative Trend-Maniküre

Wer hat bei einem unüberschaubar großen Angebot unzähliger Nagellacke noch nie die Qual der Wahl gehabt? Zum Glück gibt es für dieses Problem eine ganz einfache Lösung: Sie müssen sich überhaupt nicht entscheiden! 

Denn obwohl sich die klassische Maniküre mit einer Farbe weiterhin großer Beliebtheit erfreut, so ist auch die Multicolor-Maniküre als Alternative auch bei Stars und Influencerinnen immer häufiger angesagt. Entdecken Sie unser gesamtes Angebot, und gönnen Sie sich im Handumdrehen eine professionelle Maniküre.

01

Klassische zweifarbige Maniküre: zwei verschiedene Lacke auf Ring- und kleinem Finger

Die weniger „gewagte“ Version ist eine Maniküre in mehreren Farbtönen: Gemeint ist die zweifarbige Maniküre, bei der zwei verschiedene Nagellacke auf einige Finger und vor allem auf den Ring- und den kleinen Finger aufgetragen werden.

Diese Lösung ist die natürliche Evolution der Accent- oder Ring-Maniküre und ist wirklich leicht gemacht, denn man braucht nur die passenden Farben, die aufeinander abgestimmt werden. 

Natürlich sollten einige Grundregeln zum Auftragen des Nagellacks befolgt werden, die das Ausfransen verhindern und dafür sorgen, dass die Maniküre lange schön bleibt. 

02

Gradient-Maniküre: tragen Sie Ihre Lieblingsfarbe einfach in allen Farbtönen

Haben Sie eine  ? Perfekt. Dann verwenden Sie einfach alle Farbnuancen von hell bis dunkel für eine wunderschöne Gradient-Maniküre mit Farbverlauf. 
Das Geheimnis (und der einzige Trick bei dieser Maniküre) besteht darin, die einzelnen Nagellacke wie Treppenstufen mit Farbverlauf aufzutragen. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches und unwiderstehliches Ergebnis. 

TIPPS

Wenn Sie möchten, können Sie auch unterschiedliche Farbtöne derselben Farbfamilie verwenden (z.B. für einen Nagel einen Lack im Farbton Malve und für die anderen einen in dezentem Pink, Koralle, Rosa und Nude verwenden).

03

Ombré-Maniküre: Ineinander übergehende Kontrastfarben jetzt auch auf den Nägeln

Zuerst gab es die Ombré-Technik nur beim Frisör. Ein wahres Spektakel heller und dunkler Kontrastfarben, die ohne präzise Trennung ineinander übergehen. Später erreichte der Ombré- oder auch Degradè-Trend dann die Nail-Art und wurde sogar zu einem echten Hype.
Von den Varianten der Multicolor-Maniküre ist dies diejenige, die etwas aufwändiger ist und Präzision und Geschick erfordert. Wenn dann jedoch die oberste Schicht Top-Coat getrocknet ist, sind Zufriedenheit und Erfolg garantiert.

Dies sind unsere Tipps für eine gelungene Ombré-Maniküre: 

-    Wählen Sie zwei Nagellacke aus: Es können zwei Farbtöne derselben Farbe oder zwei Kontrastfarben sein. Je verschiedener die beiden Lacke sind, desto auffälliger ist der Effekt. Sie benötigen auch einen Klarlack, der den Verlauf ohne Übergang lackiert.

-    Alle Nägel zweimal mit dem gewählten Base-Lack lackieren.

-    Entscheiden Sie, ob der Verlauf von oben nach unten oder umgekehrt sein soll. Vorsichtig den zweiten Nagellack, der verlaufen soll, als Tröpfchen oben auf den Nagel oder auf die Wurzel auftragen.

-    Dieser Schritt muss relativ zügig erfolgen, damit der zweite Lack nicht antrocknet. Dann den Klarlack auftragen und damit von oben nach unten oder umgekehrt über die Tröpfchen fahren und somit den Verlauf schaffen. Für ein auffälligeres Ergebnis diesen Schritt mehrere Male wiederholen.
 

Perfekt geschminkt und Smartphone voll geladen: Mache ein Foto von deinem Look und teile es unter dem Hashtag #KIKOtrendsetters: Schon bist auch du Darstellerin in der Welt von KIKO MILANO.

 

Registrieren Sie sich auf der Seite

um exklusive Vorteile zu nutzen

Kostenloser Versand

ab CHF30

Express-Transportdauer

innerhalb von 2-4 Werktagen

Umtausch

innerhalb 14 Tagen nach Zustellung