Schließen
  • Registrieren
Warenkorb 0
MenuGeschäfte KIKO
  • Geschäfte KIKO
Guten Tag , wie können wir Ihnen helfen?
Back to Produkte und Sicherheit

Sind die in Deodorants enthaltenen Aluminiumsalze sicher in der Anwendung?

Ja, sind sie. In den vergangenen Jahren haben einige Studien, die dann von den Kommunikationsmedien aufgegriffen wurden, die sichere Verwendung von Aluminiumsalzen in Antitranspirans in Frage gestellt. Diese Salze wurden zahlreichen Tests unterzogen, die sowohl von den Herstellern, als auch von den Gesundheitsbehörden durchgeführt wurden. In den Tests wurde bestätigt, dass die Salze Schweiß am wirksamsten bekämpfen und sicher in der Anwendung sind. Das Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS) hat vor kurzem erneut bestätigt, dass sie ihrem Einsatz unter den aktuellen Bedingungen zustimmt: Die geltende Gesetzgebung legt außerdem fest, dass Substanzen mit antiranspiranter Wirkung nur in einer bestimmten Konzentration in Kosmetikformeln zulässig sind. Bei den Deodorants mit mittlerem Antitranspirant-Anteil ist ferner ein Warnhinweis vorgesehen, diese nicht auf verletzte oder gereizte Haut aufzutragen. Auch die US-amerikanische FDA hat die Sicherheit von Aluminiumchlorhydratkomplexen als Antitranspirans in Deodorants bestätigt. Es gibt daher bis heute keine zuverlässigen wissenschaftlichen Erkenntnisse, die die sichere Verwendung von Deodorants mit Aluminiumsalzen in Frage stellen könnten. Deshalb werden Aluminiumsalze bereits seit Jahren in absoluter Sicherheit eingesetzt und Deodorants, die diese enthalten, entsprechen zu hundert Prozent den strengen Vorgaben der europäischen Gesetzgebung zu Kosmetikprodukten. KIKO MILANO hält sich gewissenhaft an die Voraussetzungen der europäischen Gesetzgebung. Daher werden die Deodorants von KIKO MILANO wie alle Kosmetikprodukten getestet und für einen sicheren Gebrauch zugelassen.

Helfen Sie uns, eine passende Antwort zu finden

1

2

Top
Schließen