Häufig gestellte Fragen

Verwendung der Kosmetikprodukte

  • Was sind Kosmetikprodukte?

    Kosmetikprodukte sind Produkte für das Make-up, die Haut (Cremes, Sonnenschutzmittel) und die persönliche Hygiene (Shampoo, Seife etc.). Sie werden somit für die Pflege und Hygiene der Person, zum Verbessern des Aussehens sowie zum Schutz und zur Pflege der Haut eingesetzt. Es handelt sich nicht um Arzneimittel, die Produkte besitzen also keine Heilwirkung. Bei ihrer täglichen Verwendung werden oft unbewusst Fehler begangen, die zu Unwohlsein fühlen können, wie einer einfachen Hautirritation. 

  • Welche grundlegenden Verhaltensweisen sollte man annehmen?

    1. Lesen Sie aufmerksam das Etikett oder die Verpackung, denn dort sollte stehen:
    - Zusammensetzung: die Liste der Inhaltsstoffe.
    - Haltbarkeit des Produkts: Das Mindesthaltbarkeitsdatum, also die Zeitdauer, in der das Produkt seine Wirksamkeit beibehält und sicher bleibt. Liegt die Haltbarkeit über 30 Monate, so muss auf der Verpackung per Gesetz das Symbol eines geöffneten Tiegels angegeben werden, neben dem die Haltbarkeit des Produkts in Monaten angegeben ist (PAO = Period After Opening). Angegeben werden also die Monate, innerhalb derer das Produkt nach Öffnung und richtig aufbewahrt in absoluter Sicherheit verwendet werden kann. Dieses Symbol ist bei Einwegprodukten und Aerosolen nicht vorgesehen.
    - Warnhinweise: eventuelle spezifische Gebrauchshinweise.

    2. Auch Kosmetikprodukte können wie alle im Handel vertriebenen Produkte in seltenen Fällen unerwünschte Reaktionen verursachen. Bewahren Sie die Verpackungen aller Produkte auf, um sie im Notfall einem Arzt oder Apotheker vorlegen zu können, wenn sich ein unerwünschter Nebeneffekt eingestellt hat.

    3. Verwenden Sie das Produkt nicht mehr, wenn sich Rötungen, Brennen, Juckreiz oder andere Symptome einstellen.

     

  • Wie werden Kosmetikprodukte sicher angewendet?

    - Waschen Sie sich vor dem Auftragen eines Kosmetikprodukts gründlich die Hände.
    - Stellen Sie sicher, dass alle Applikatoren vor der Verwendung sauber sind: Pinsel und Schwämme sollten mindestens einmal pro Woche gewaschen und ausgetauscht werden.
    - Jedes Kosmetikprodukt ist für den Eigengebrauch vorgesehen: Ein Teilen von Produkten kann Infektionen verbreiten. Dabei sollten insbesondere stets saubere Applikatoren verwendet werden, und die Produkte sollten zunächst auf dem Handrücken getestet werden.
    - Verschließen Sie den Behälter nach dem Gebrauch gut.
    - Bewahren Sie Kosmetikprodukte nie in der Nähe von Wärmequellen oder in direkter Sonneneinstrahlung auf: Licht und Wärme können die Wirkweise der Konservierungsstoffe beeinträchtigen.
    - Lassen Sie Kosmetikprodukte nicht im Auto, die Außentemperaturen können die Integrität des Produkts beeinträchtigen.
    - Verwenden Sie im Fall einer Bindehautentzündung keine Kosmetikprodukte.
    - Entfernen Sie Produkte, bei denen Sie den Verdacht haben, dass diese eine Reaktion egal welcher Art ausgelöst haben, umgehend von Ihrer Haut.
    - Fügen Sie einem Kosmetikprodukt niemals Wasser oder andere Verdünnungsmittel bei, wenn dies nicht ausdrücklich auf dem Etikett angegeben ist. Die Zugabe von nicht angegebenen Inhaltsstoffen kann das Produkt mit Bakterien kontaminieren und verdünnt die Konservierungsstoffe, was den Schutz vor Bakterien vermindert.
    - Fügen Sie Nagellacken kein Aceton oder andere Verdünnungsmittel hinzu, da sie zur Trennung der Formel oder anderen, unbekannten Reaktionen führen können.
    - Werfen Sie Produkte weg, wenn sich Farbe, Konsistenz oder Duft ändern.
    - Verwenden Sie keine Produkte auf der Augenkontur, wenn diese nicht spezifisch dafür geeignet sind.
    - Achten Sie auf Kratzer auf der Hornhaut, die durch das Mascarabürstchen entstehen können. Sollte so etwas geschehen, nehmen Sie es nicht auf die leichte Schulter. Diese Kratzer könnten sich entzünden und zu Bindehautgeschwüren führen. Dabei reicht es, wenn das Auftragen von Mascara in einem ruhigen Moment erfolgt, nicht im Auto, Bus, Zug, Flugzeug etc.
    Zudem besteht die Möglichkeit, dass Mascara und andere Produkte im Schlaf ins Auge gelangen können und dort zu Juckreiz und Rötungen führen. Deshalb sollten Sie Make-up stets vor dem Schlafen gründlich entfernen.

  • Wie werden Kosmetikprodukte aufbewahrt?

    - Lesen Sie immer das Etikett: Achten Sie auf Gebrauchshinweise und Angaben zur Aufbewahrung des Produkts.
    - Schreiben Sie das Öffnungsdatum auf den Behälter und beachten Sie das Verfallsdatum oder das Haltbarkeitsdatum für eine sichere Verwendung nach dem Öffnen.
    - Lassen Sie Ihre Kosmetikprodukte nicht in direktem Sonnenlicht, in der Nähe von Wärmequellen oder in warmen Räumen auf (das Auto im Sommer): Besser sind kühlere Räume, jedoch nicht der Gefrierschrank.
    - Bewahren Sie Kosmetikprodukte nicht an schmutzigen oder staubigen Orten auf.
    - Verwenden Sie Sonnenschutzmittel nur für eine Saison.
    - Verdünnen oder mischen Sie Kosmetikprodukte nicht mit anderen Produkten, wenn dies nicht ausdrücklich in den Anweisungen angegeben wird.

  • Welche potentiellen Gesundheitsrisiken gibt es?

    Wenn auch Kosmetikprodukte in Übereinstimmung mit den strikten und anspruchsvollen internationalen Verordnungen hergestellt werden, können doch hin und wieder Intoleranzerscheinungen auftreten. Nach kürzlich aufgestellten dermatologischen Statistiken haben 23% der Frauen und 13,8% der Männer angegeben, in einem Jahr „Intoleranzerscheinungen gegenüber Kosmetikprodukten oder Hygieneprodukten‟ festgestellt zu haben. Wenn die dafür ursächlichen Inhaltsstoffe dieser Reaktionen mit Hilfe des Hausarztes aufgespürt werden, ist es leichter, sie vor dem Kauf durch ein aufmerksames Lesen des Etiketts zu vermeiden.

Top
Close